Seniorenweihnachtsfeier 2017 am Sonntag dem 3. Dezember

Der Einladung zur Weihnachtsfeier ü65 des Ortsbeirates Ramschied waren 50 gutgelaunte Ramschieder Bürger und Bürgerinnen gefolgt. Um 15 Uhr ging es los, in der weihnachtlich geschmückten Wisperhalle. Nach der Begrüßung des Ortsvorstehers und ein paar Weihnachtsliedern der Bläsergruppe ging es zum Kuchenbuffet. Es folgten Vorträge von Mattina Nemnich und Klaus Thies, an die sich die Ansprache von Pfarrer Becker anschloss. Eine äußerst spannende  Zaubervorführung von zwei jungen Nachwuchszauberern, von denen man bestimmt noch viel hören wird, beendete die Darbietungen. Bei Rheingauer Weinen und auch dem ein oder anderen Bier ließ man den Nachmittag ausklingen. Die Fotos der Feier gibt es hier:

Gründung einer Bürgerinitiative gegen gegen Raser im Wispertal

Die Ramschieder Bürger erreichte am 27.10.2017 das folgende Flugblatt:

Der Ortsvorsteher genehmigte die Veröffentlichung.

Hier ist das Feedback von der Veranstaltung, übersandt durch Klaus-Uwe Heppner:

Am 10.11. gründeten 17 Ramschieder in der Wisperhalle die
Bürgerinitiative „Keine Raser auf der Wisperstraße“ um die Lärmbelastung
und die Gefahren des Straßenverkehrs auf der L3033 wieder auf ein
normales Maß zu bringen. Es geht ausdrücklich nicht um eine Beschränkung
des Motorradverkehrs, sondern um die Eindämmung von Erscheinungen, die
mit der Teilsanierung der Wisperstrecke und einer unangemessenen
Beschilderung zusammenhängen. Einstimmig wurde der Vortrag von Jens
Baumann und die gesammelten Ideen für gut befunden. Es werden nun
zunächst in Ramschied weitere Unterschriften gesammelt um das Problem
gegenüber den Behörden entsprechend vortragen zu können. Als
Schriftführer steht Klaus-Uwe Heppner zur Verfügung. Hauptziele sind :
Änderung der Beschilderung auf der L3033 auch im Ortsbereich und
Verhindern von mehrfachem hoch- und runterfahrenden Motorrädern, das
teilweise sogar mit Streckenmarkierungen zum besseren Kurvenfahrtraining
vorkam. Extrem laute Fahrzeuge und welche, die einem auf der eigenen
Spur entgegenkommen sind leider hier keine Ausnahme mehr. Vier
Motorradtote seit 2014 auf der L3033 untermauern die Notwendigkeit von
Änderungen.

Einladung zum Schlittschuhlaufen nach SWA

Liebe Ramschieder Kids und Jugendliche,

der Ortsbeirat Ramschied lädt Euch wieder wie im letzten Jahr zu einem Besuch der Eisbahn in Bad Schwalbach ein.

Wann: Mittwoch, 20.12.2017  von 15.00 – 17.00 Uhr

Wer anschließend noch genug Kraft und Ausdauer zum Essen aufbringt, dem spendieren wir eine Pizza. Getränke während des schweißtreibenden Schlittschuhlaufens sind für euch selbstverständlich auch frei.

Bitte gebt uns eine Rückmeldung bis 15.12.2017, ob ihr dabei seid

per E-Mail an: o.rosenow@unitybox.de.

Wenn eure Eltern Fragen haben, dürfen sie gerne hier anrufen: 72 888 50.

Der Ortsbeirat Ramschied

Adventsfenster

Adventsfenster in Ramschied

Liebe Ramschiederinnen und Ramschieder,

wir freuen uns, Euch / Ihnen die Termine und Gastgeber der diesjährigen Adventsfenster bekannt geben zu können:

Datum

Gastgeber Straße
02.12.2017 18.00 Hausgemeinschaft Höhenstr. 16
07.12.2017 18.00 Familie Heck Forststr. 21
09.12.2017 17.00 Dämmerschoppen Feuerwehr Dorfplatz/Feuerwehr-gerätehaus
12.12.2017 18.00 Nemnich / Rosenow Eichenstr. 12
15.12.2017 18.00 Häusergemeinschaft Hock Schulgasse
18.12.2017 18.00 Timo Fritz u. Barbara Wirtz Hollerbergstraße 6
20.12.2017 18.00 Claudia u. Marcus Damm Eichenstr. 30
23.12.2017 18.00 Gemeinschaft Theatergasse Seb. Kneipp Str. 11

Wir wünschen Ihnen allen eine frohe und besinnliche Adventszeit und danken allen, die sich bereit erklärt haben, ein Adventsfenster auszurichten.

Mattina Nemnich & Olaf Rosenow

Oktoberfest, Nachlese

Ungefähr 40 Ramschieder Seniorinnen und Senioren konnte der Ortsvorsteher Olaf Rosenow zum Oktoberfest auf dem Dorfplatz begrüßen. In Tracht kamen nur wenige, in guter Stimmung aber alle, das Wetter spielte mit, so konnte man sich einen Sonntagmittag im Oktober gefallen lassen. Bei Rheingauer Weinen tauschte man schon einmal die Neuigkeiten des Ortes aus, bevor um kurz nach 12 das Essensbuffett eröffnet wurde. Es gab Grillspezialitäten vom Rind und Schwein sowie selbstgemachte Salate. Satt und zufrieden traten die Teilnehmer gegen 14:30 wieder den Heimweg an. Ein voller Erfolg!

Zukunft Dorfmitte 2017

Ramschied hat mit 2 Projekten an dem vom Rheingau-Taunus-Kreis ausgelobten Wettbewerb „Zukunft Dorfmitte 2017 – Orte mit Zukunft“ erfolgreich teilgenommen. Der weitere Ausbau des „Kommunikationstreffs für alle Generationen“ auf dem Dorfplatz erhält einen Zuschuss in Höhe von 1.000 €, der Bau einer „Sitting-Lounge“ auf dem Bolzplatz/ Boulebahn in Höhe von 500,- €. Die Preise nahmen für Ramschied Irina Heck und Bernd Köhler von Herrn Landrat Kilian (Bildmitte) entgegen.

Tigermilch

Sehr geehrte Damen und Herren,

gerne möchte die Stadtjugendpflege Bad Schwalbach Sie auf ein besonderes Kino-Ereignis aufmerksam machen.

Es ist uns kurzfristig gelungen für den Jugendfilm „Tigermilch“ die Hauptdarstellerin Flora Li Thiemann (u.a. Nellys Abenteuer) und die Regisseurin Ute Wieland (u.a. Freche Mädchen 1 und 2) nach Bad Schwalbach zu locken.

Sie werden nach dem Film für Fragen und Antworten, sowie zum greifen nah für ein Meet and Greet im Foyer zur Verfügung stehen.

Wir würden uns freuen wenn Sie uns unterstützen und fleißig die Werbetrommel rühren und diese Information weitergeben. Herzlich laden wir auch Sie dazu ein zu kommen. Denn der Film ist nicht nur für Jugendliche sehenswert!

Anmerkung: der Film ist laut FSK ab 12 Jahren freigegeben. Die Stadtjugendpflege würde aber empfehlen den Film ab 13 oder 14 Jahren zu schauen.

Eintrittskarten können direkt beim bambi&camera Kino Bad Schwalbach bestellt werden.

Kontakt: 06124 6053906 oder unter www.kino-swa.de

 

Und darum geht es:

Nini (Flora Li Thiemann) und Jameelah (Emily Kusche), 14 Jahre alt und Freundinnen seit ihrer Kindheit, sind auf dem Sprung ins Leben und doch eigentlich schon mittendrin. Nini, die Deutsche, und Jameelah mit dem irakischen Pass und dem brennenden Wunsch Deutsche zu werden. Sie sind unzertrennlich und unbesiegbar, gehen zusammen zur Schule, rebellieren mal mehr und mal weniger und mixen sich in der Pause ihr Lieblingsgetränk auf dem Klo: TIGERMILCH, eine köstliche Mischung aus Milch, Maracujasaft und Mariacron. In den nächsten Wochen soll über den Einbürgerungsantrag von Jameelah und ihrer Mutter (Narges Rashidi) entschieden werden. Aber erst mal ist Sommer in Berlin und bald Ferienbeginn. Die Mädchen streifen durch die Stadt, verlieben sich im Freibad und spielen Wörter knacken: Nachtschicht/Nacktschicht, Luftschutz/Lustschutz. In diesem Sommer soll „es“ passieren und sie üben für den Ernstfall „auf der Kurfürsten“, da, wo die Professionellen stehen. Als sie eines Nachts auf dem Spielplatz der Siedlung einen Liebeszauber veranstalten, werden sie Zeugen eines Mordes. Und plötzlich steht alles still – ihre Pläne, ihre Zukunft, ihr Leben.

Falls noch Rückfragen sind oder weiterführenden Informationen benötigt werden, wenden Sie sich gerne an mich. Am besten erreichen Sie mich auf dem Diensthandy (siehe Signatur)

Mit freundlichen Grüßen

Antje Borchert

Stadtjugendpflege – FB 1

 

Magistrat der Stadt Bad Schwalbach

Adolfstraße 38

65307 Bad Schwalbach

Telefon: 06124 500-153

Mobil: 0151 649 667 73

E-Mail: Antje.Borchert@bad-schwalbach.de

Internet: www.bad-schwalbach.de